TRAVEL / CROATIA PART ONE

Kaum zurück aus Kroatien, geht es morgen schon wieder nach Chamonix in Frankreich. Vorher möchte ich euch aber noch von den sonnigen Tagen in Mali Losinj erzählen. Mali Losinj ist eine Stadt auf der Insel Losinj in der Nähe von Krk.
Anfahrt
Wir sind mit dem Reisebus über Nacht gefahren. Das dauerte ca. 14 Stunden. Aber auch nur, weil sich der Fahrer des öfteren verfahren hat (auf dem Rückweg waren wir um einiges schneller). Gegen morgen mussten wir kurz auf die Fähre und zwei Stunden später waren wir auf unserem Campingplatz angekommen. 
Aktivitäten
Eines der Highlights dieser 10 Tage war wohl die Bootsfahrt. Wir starteten um 10 Uhr morgens am Hafen von Mali Losinj, dafür stand uns ein Boot (darauf passten ca. 40 Leute) inklusive Crew zur Verfügung. Die erste Station war eine Insel mit einer Klippe, in dessen Bucht wir schnorcheln, und uns von den Klippen stürzen konnten. Als nächstes fuhren wir zu einer Grotte, die irgendwie etwas magisches an sich hatte. Dort konnten wir auch schnorcheln, ein bisschen vom Boot hüpfen und einfach die knappen 40 Grad im Wasser verbringen. 
Da wir irgendwann auch Hunger bekamen, steuerten wir einen kleinen Ort an, in dem wir eine Stunde verweilten. Währenddessen bereitete die Crew frischen Fisch und gebratenes Gemüse vor. Wir kehrten also zurück zu einem unglaublich leckeren Mittagessen und fuhren danach, gesättigt weiter zu einer schönen Stelle irgendwo an einer unbewohnten Insel, in dessen Wasser wir den restlichen Tag verbrachten. Wir hatten entspannte Musik auf dem Boot, schwammen umher und sprangen immer und immer wieder vom Boot.

Es war dieses Gefühl von grenzenloser Freiheit und ich genoss einfach diese Momente, die man am liebsten für immer festhalten würde. Im Wasser kann man Stunden verbringen, weil es erstens total warm ist und zweitens bekommt man nicht genug von dieser unglaublich schönen Unterwasserwelt. 


SHARE:

OUTFIT / JULY #3

Unerwarteterweise gibt es doch noch einen kleinen Outfit-post bevor ich in 2 h nach Kroatien verschwinde. Diesen Pulli habe ich vor einer Weile von Timezone zugeschickt bekommen. Bis jetzt hatte ich noch gar keine Zeit euch das schöne Stück zu zeigen. Das Wetter war einfach zu warm für so einen Sweater, trotzdem habe ich ihn schon ein paar mal an den doch noch kühlen Abenden draußen getragen und dafür eignet er sich super. Ein total gemütlicher Pulli, der aber eben nicht so langweilig wie ein einfacher Sweater ist. Das Futter mit dem Gittermuster finde ich ganz besonders cool. Wie gefällt euch dieses schlichte Outfit ohne viel Farbe? 

Trousers: H&M // Sweater*: Timezone (sale) // Watch: Sekonda via Asos // Denimjacket: Vintage
SHARE:

OUTFIT / JULY #2

Ich danke allen lieben Menschen da draußen fürs Daumen drücken. Es hat funktioniert denn die Prüfung ist geschafft und alles ist super ausgegangen. Mehr als super. Es ist ein gutes Gefühl, dass man erstmal alles hinter sich hat. Mittwoch Abend geht es dann los nach Kroatien. Von dort werdet ihr nicht von mir hören - danach gibts dafür umso mehr zu sehen. 
Blouse: Zara // Kimono: UO // Watch: Sekonda via Asos // Bracelet: Fossil // Rings, Necklace: Sence // Shoes: H&M // Trousers: Only // Bag: no name
SHARE:

OUTFIT / JULY #1

Noch 4 Tage dann ist alles vorbei. So hören sich meine Gedanken momentan an. Jeder Tag wird gezählt und mein Kopf weiß nicht was er denken soll, mein Körper weiß nicht was er fühlen soll. Gemischte Gefühle - einerseits Freude darauf, dass ich bald am Meer sein werde... andererseits Angst, weil davor noch die mündlichen Prüfungen geschafft werden müssen. Eigentlich sollte ich mir keinen Stress machen aber ich habe einfach zu viel schiss, vor den Prüfern zu stehen und keinen Ton raus zu bekommen. Aber genug davon. Bei uns sind die heißen Sommertage wieder vorbei und es ist relativ kühl und windig. Deswegen heute ein etwas gemütlicheres, schlichtes, einfaches Outfit. 
Cardigan: Marc O' Polo // Denim: H&M // Shirt: Monki // Boots: Vagabond

SHARE:

INTERIOR / INSPIRATION MINIMALIST DESIGN

Wie viele von euch schon wissen, bin ich ein großer Fan von Minimalistisch - Skandinavisch angehauchtem Design. Ob Stahl mit Holz, Glas mit Kupfer oder Beton mit Gold kombiniert, alles sind interessante Mischungen, die die Einrichtung gleich viel interessanter wirken lassen. Ich persönlich mag es, wenn Räume klar, einfach aber dennoch gemütlich eingerichtet sind. Um den Wohlfühleffekt zu erzielen, braucht es dafür meiner Meinung nach Textil. Das heißt schöne Kissen, kuschelige Decken oder mit Stoff bezogene Sessel. Was auch immer super aussieht, sind frische Blumen oder andere grüne Freunde. 
Ich habe es gerne nicht zu übertrieben - bei mir muss kein Topf mit Baum im Zimmer stehen. Ein paar Kakteen reichen schon. Sie bringen etwas leben in den Raum und sind vor allem Pflegeleicht, was bei meinen nicht vorhandenen grünen Daumen ganz gelegen kommt.
Wie gefallen euch meine favorites? Seid ihr auch so begeistert von diesem klaren Stil oder seid ihr eher der romantische Einrichter?
All Items via Westwing (SALE)
SHARE:

OUTFIT / JUNE #6

Ich bin so durch und durch happy (gestresst von der Schule) aber verdammt happy. Dieses Wetter ist einfach der Knaller. Morgens aufzuwachen in einem Sonnendurchfluteten Zimmer... das hatte ich schon lange nicht mehr und es tut so unglaublich gut. Und da es jetzt so warm ist kommen die leichten, kurzen, sommerlichen Sachen auch mal wieder zum Einsatz. Kennt ihr das, wenn ihr kein Bock auf eine enge Hot Pants habt, weil es viel zu Schwül ist? Dafür finde ich so einen luftigen, kurzen Einteiler super! Es ist einfach ein easy Outfit, was ich anziehe, wenn ich aus der Schule komme und noch weniger Stoff brauche. Jetzt muss ich nur noch Farbe bekommen! Habt eine schöne Woche.
Playsuit: Urban Outfitters "Out from under" // Bralet: Urban Outfitters // Shoes: Birkenstock // layered necklaces: mint via Broke+Schön, Via Sal and Vintage // watch: Asos
SHARE:
© .mintmary | All rights reserved.
Blogger Template Created by pipdig